Projekte

  • Sterben als Wandlung und letzte Reifung.
    Wahrnehmungsverschiebung und Bewusstseinsveränderung.
    Dying: a Transition
  • Spirituelle Erfahrungen in Leid und Krankheit.
    Spiritual Experiences of Transcendence
  • Loslassen-können von Angst-, Begehrens- und Machtstruktur
  • Pfarreiprojekt: Erlösung aus Prägung
  • Angst, Schmerz, Aufbäumung und spirituelle Erfahrungen in Sterbeprozessen.
    Fear, Pain, Denial, and Spiritual Experiences in Dying Processes
  • Vergebung und Versöhnung in Krebspatienten im Zugehen auf den Tod.
    Forgiveness and Reconciliation in Dying Patients with Cancer

    Zwei Projekte sind am Laufen

    Veröffentlichungen

    Bücher

    «Ich träume von einer Kirche der Hoffnung.» Freiburg i.Br.: Herder, 2019. Kirche so zu denken, wie sie von den Urchristen gelebt wurde, eröffnet neue Perspektiven. Kirche ist oder wäre Keimzelle von Hoffnung und Zukunft. Was braucht es, damit "Kirche" zum Ort der neuen Begegnung mit Gott und unter den Menschen wird?

    Mehr Details unter https://www.herder.de/religion-spiritual....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Versöhnung und Vergebung : Wie Prozesse der Befreiung im Leben und im Sterben möglich werden». Freiburg i.Br.: Herder, 2019.

    Versöhnung und Vergebung fordern heraus und befreien. Wie können sie gelingen - ob in Beziehungen oder in der eigenen Biographie mit ihren Schicksalsschlägen und Verletzungen? Was brauchen Opfer, was Täter - und darf man überhaupt so fragen? Im Zugehen auf den Tod wird das Thema besonders drängend. Vom bevorstehenden Tod, von einem Letztgültigen oder einer völlig neuen Perspektive her werden Versöhnung und Vergebung möglich. Sterbende können unsere Lehrmeister sein.

    Mehr Details unter https://www.herder.de/leben-shop/versoeh....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Angst verstehen: Tiefer als Urangst liegt Urvertrauen.» München: Herder, 2018.

    Der Mensch ist Bürger zweier Welten. Urerfahrungen menschlichen Daseins sprechen von einem Einssein und Getragensein. Atmosphäre und Musik, im weitesten Sinne des Wortes verstanden, sind wichtig. Ankommend bei sich und im Erleben als ein Ich beginnt es auch mit der Angst. Das Buch ist ein Modell menschlicher Bewusstseinsentwicklung. Es hilft, sich tiefer zu verstehen und in neue heilsame Erfahrungen hineinzuwachsen. Es öffnet ungeahnte Horizonte, wohinaus menschliche Entwicklung führen könnte, macht Hoffnung und erschliesst Sinn. Mit CD mit Klangreisen.

    Mehr Details unter https://www.herder.de/leben-shop/angst-v....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Ein Lehrbuch mit Graphiken». Freiburg i.Br.: Kreuz, 2018. (Erstaufl. 2011). Für Menschen, die Sterbende begleiten. Taschenbuch. Siehe auch Zeugnisse Sterbender

    Mehr Details unter https://www.herder.de/leben-shop/hinuebe....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Erlösung aus Prägung: Ein neues Verständnis von Heilung - Psychologie und Theologie im Gespräch» (2. überarb. Aufl.) [Mit einer Klangreisen-CD]. Paderborn: Junfermann, 2017.

    Was bedeutet Erlösung? Befreiung aus Prägung ist biblisches Urthema und wird zum Schlüssel für neues Verstehen zentraler Anliegen von Jesus und vor ihm schon von vielen alttestamentlichen Aussagen und Schriften. Mit CD mit Klangreisen. Siehe auch Spiritualität

    Mehr Details unter https://www.junfermann.de/titel/erloesun....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Der Mystiker aus Nazaret. Jesuanische Spiritualität» (überarb. Neuausg.). Freiburg i.Br.: Herder, 2016.

    Wer war Jesus? Woher bezog er seine Botschaft, seine Liebesfähigkeit und Souveränität im Verhalten? Woraus schöpfte er sein tiefes Wissen um Heilung? Auf dem Hintergrund vieler Erfahrungen mit Sterbenden wird Jesus nochmals neu verständlich: als Mystiker. Jesu Vaterbeziehung wird mystisch begriffen (Ich und der Vater sind eins (Joh. 10,30). Jesus war angeschlossen an die Nahrung, die ewig nährt, an ein nochmals anderes, zutiefst bereicherndes Sein (Himmelreich, Seligpreisungen). Er wollte das auch uns eröffnen. An Jesus selbst können wir unsere Spiritualität entfalten. Mit einem Leitfaden für eine Spiritualität im Alltag.

    Mehr Details unter https://www.herder.de/religion-spiritual....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht.» (Taschenbuch). Freiburg i.Br.: Herder, 2015.

    Was kommt auf uns zu, wenn wir die letzte Schwelle überschreiten – hinein in einen Bereich, von dem wir nichts wissen? Was erfahren Sterbende? Sterbende scheinen eine Bewusstseinsschwelle zu durchschreiten, ähnlich und anders als Menschen in Nahtoderfahrungen. Ihre Wahrnehmungsweise verändert sich. Sie sind auf tiefere Weise „hörend“, empfinden zwischendurch vielleicht Angst und noch mehr aber ein tiefes Vertrauen. Urvertrauen. Siehe auch Zeugnisse Sterbender

    Mehr Details unter https://www.herder.de/leben-shop/hinuebe....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Hoffnung und Gnade. Erfahrung von Transzendenz in Leid und Krankheit. Spiritual Care.» Freiburg i.Br.: Kreuz, 2014.

    Da geht es um die vielen spirituellen Erfahrungen der Patienten, um Mystik. Kranke und Verzweifelte finden, wo immer sie sich nochmals innerlich öffnen können, zu einem enormen inneren Reichtum. Sie erfahren das Transzendente in ungeahnter Dichte und Häufigkeit, in erstaunlicher Übereinstimmung und doch persönlich. Spiritualität ist mehr als Bewusstseinserweiterung. Für den Religionsdialog wichtig: Es gibt Erfahrungen von einem tiefen Sein, Einssein, aber auch solche von einer letztlichen Beziehung. Bezogen-Sein. Dieses Buch ist auch wegleitend für alle Begleiter. Spiritual Care. Siehe auch Grenzerfahrung Gott

    Mehr Details unter https://www.herder.de/leben-shop/hoffnun....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Grenzerfahrung Gott. Spirituelle Erfahrung in Leid und Krankheit.» (überarb. 4. Neuaufl.). Freiburg i.Br.: Kreuz, 2010. (Erstaufl. Herder 2003).

    Wo ist Gott im Leiden? Wie erleben ihn heutige Menschen? Ein Fundus von spirituellen Erfahrungen. Dieses Buch stellt sich dem Thema: Gott und das Leid. Schwerkranke Menschen leben radikal in der Gegenwart: Schmerz und Angst sind hier unausweichlich. Aber auch Gelassenheit, Friede und intensive Beziehungen sind immer wieder beinahe greifbar. Hier entdecken Menschen neu das Leben. Sie begreifen, was Freiheit und Liebe ist. In der Ohnmacht bricht Sinnlichkeit auf. Entscheidend sind spirituelle Erfahrungen, Gotteserfahrungen. Immer wieder ereignen sie sich. Mystik ist eine Chance – auch für uns.

    Dorothee Sölle: «Ich bin sehr angetan und finde die Patientengeschichten sehr bewegend, nicht zu intim, aber in einer Nähe geschrieben, die ich wunderbar finde.»

    Siehe auch Hoffnung und Gnade

    Mehr Details unter http://www.herder.de.
    Kaufen Sie das Buch.
    «Der Mensch als Wesen der Sehnsucht» [mit CD Klangreisen]. Paderborn: Junfermann, 2010.

    Rückgebunden an den eigenen Wesensgrund oder abgenabelt – to be connected or disconnected -, das ist die Frage. Erfahrung heilen Seins bleibt Gnade. Texte und Geschichten. – Vergriffen.

    Mehr Details unter http://www.junfermann.de.
    «Zwischen Urangst und Urvertrauen: Therapie früher Störungen über Musik-, Symbol- und spirituelle Erfahrungen» (erw. u. aktualisierte Neuaufl.). Paderborn: Junfermann, 2009. (Erstaufl. 1996)

    Tiefer als alle Angst liegt Urvertrauen. Siehe auch Angst verstehen

    Mehr Details unter https://www.junfermann.de/titel/zwischen....
    «Von der Chance, wesentlich zu werden. Reflexionen zu Spiritualität, Reifung und Sterben». (2. Aufl.). Paderborn: Junfermann, 2011. (Erstaufl. 2007)

    Vom Mut zur Reife ist hier die Rede. Von der Kraft zum bewussten, authentischen Leben. Bewusst zu leben erschliesst uns einen tiefen inneren Reichtum. - Gesammelte Beiträge von Vorträgen. Mit CD mit einem gesprochenen Vortrag.

    Mehr Details unter https://www.junfermann.de/titel/von-der-....
    Kaufen Sie das Buch.
    «Zeugnisse Sterbender. Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung» (4. durchges. u. erw. Aufl.). Paderborn: Junfermann, 2008. (Erstaufl. 2000)

    Hier geht es um die Fülle der Erfahrungen Sterbender. Mit vielen Beispielen und einer Ideenkartei für Betreue und Angehörige. Siehe auch Hinübergehen (Taschenbuch)

    Mehr Details unter https://www.junfermann.de/titel/zeugniss....
    Kaufen Sie das Buch.

    Buchbeiträge (Auswahl)

    Ich träume von einer Kirche, die aus Prägung erlöst. In P.M. Zulehner, & T. Halik. (Hrsg.): «Wir teilen diesen Traum : Theologinnen und Theologen aus aller Welt argumentieren «Pro Pope Francis»» [E-book]. Ostfildern: Patmos, 2019, S. 977-987.
    Von der Frage zur Erfahrung. In: J. Röser (Hrsg.): «Gott? Die religiöse Frage heute.» Freiburg i.Br.: Herder, 2019, S. 214-215.
    Psychoonkologie und Musiktherapie mit Brustkrebspatientinnen. In R. Hornung & D. Fink (Hrsg.), «Therapie des primären Mammakarzinoms» (119-123). Bremen: Uni-Med, 2015.
    Mystik, Liebe und Leidenschaft. Geistliche Begleitung bei Dorothee Sölle. In D. Greiner, B.Hamm, K. Raschzok, M. Ritter & A.-M. aus der Wiesche (Hrsg.), «Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte» (S. 364-367). Leipzig: Evang. Verl.anstalt, 2013.
    Spiritualität - heilsame Erfahrung an äusserster Grenze. Spirituelle Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden. In R. Hefti & J. Bee (Hrsg.), «Spiritualität und Gesundheit. Ausgewählte Beiträge im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis» (S. 215-238). Bern: Lang, 2012.
    Würde hört nicht auf, wenn das Ich verlöscht. In R. Meier-Allmendinger & R. Baumann- Hölzle (Hrsg.), «Der selbstbestimmte Patient.» In «Ethik des Gesundheitswesens: Bd 1» (S. 216- 221). Basel: EMH; Basel: Schwabe, 2009.
    Spiritualität und die Frage nach dem, was heilt. Wesen, Wirkungen, Inhalte spiritueller Erfahrungen. In A. Reiter & A. Bucher (Hrsg.), «Psychologie und Spiritualität – ein interdisziplinärer Diskurs» (S. 188-203). Eschborn: Klotz, 2008.
    Spiritualität und die Frage nach dem, was heilt. Wesen, Wirkungen, Inhalte spiritueller Erfahrung. In P. Heusser (Hrsg.), «Spiritualität in der modernen Medizin.» In: «Komplementäre Medizin im interdisziplinären Diskurs: Vol: 10» (S. 35-48). Bern: Lang, 2006.
    Spiritualität und die Frage, was heilt. Erfahrungen an der Grenze des Erfahrbaren. In: T. Kammerer (Hrsg.), «Traumland Intensivstation. Veränderte Bewusstseinszustände und Koma. Interdisziplinäre Expeditionen» (S. 43-58). Norderstedt: Books on Demand, 2006.
    Spiritualität, Grenzerfahrung und das Medium Musik. In P. Bäuerle, H. Förstl, D. Hell, H. Radebold, I. Riedel, K. Studer (Hrsg.), «Spiritualität und Kreativität in der Psychotherapie mit älteren Menschen» (S. 234-248). Bern: Huber, 2005.
    Spiritualität – wesentliche Dimension gelingender Psychotherapie. In L. Riedel (Hrsg.), «Couch oder Kirche» (S. 285-304). Riehen: Perspectiva, 2001.

    Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen (Auswahl)

    Musik erreicht uns dort, wo wir sprachlos sind. Interview mit Dominique Götz. «OncoMag» 02(2020), 57-58.
    Spiritualität und das Medium Musik: Streiflichter aus Musiktherapie und Sterbebegleitung. «Diakonia» 49:3(2018), 182-188.
    Wissenschaft auf den Punkt gebracht: Sterben als Übergang. Denkräume [Themenheft]. «Psychotherapie & Seelsorge» 01(2017), 52-53.
    Karfreitag heute. [Sonderbeilage Nr. 132]. «Tiroler Tageszeitung» (2016, 25. März), 1.
    Spirituelle Begleitung im Sterbeprozess [Leitartikel]. «Schweizerische Kirchenzeitung» 184:46(2016). Mehr Details unter https://www.kath.ch/skz/index.php?&na=0,...
    Sterbebegleitung zwischen Psychotherapie und Spiritualität. «Psychotherapie in der Palliativmedizin». Themenheft von «Psychotherapie im Alter 13:2»(2016), 201-212.
    Chancen spiritueller Erfahrung. «Spiritual Care/Spirituelle Pflege». Themenschwerpunkt von «Praxis Pflege 21»(2015), 21-24. [Themenschwerpunkt: Spiritual Care/Spirituelle Pflege]
    Chancen letzter Reifung. «Bioethica Forum 7:4»(2014), 142-143.
    Darf ein Christ sich töten? [Pro und contra von Hans Küng und Monika Renz]. «Publik-Forum» 2014, Nr. 2, 8.
    Reifung und Sterben. «Nacht.» Themenheft von «Punktum» Dez(2014), 22-24.
    Leiden? Sich zum Leid verhalten. «NovaCura. Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 44:6»(2013), 12-13.
    Religionen sind existentielle Antworten – doch worauf? «Neue Zürcher Zeitung» (2013, 29. Aug.), 23. Mehr Details unter https://www.nzz.ch/meinung/debatte/von-d...
    Das Leiden muss enttabuisiert werden. Die Musik- und Psychotherapeutin Monika Renz hält den Begriff des selbstbestimmten Sterbens für irreführend. Interview mit Wolf Südbeck-Baur. Tages-Anzeiger (2011, 27. Aug.). 33.
    Spiritualität - ein Medikament? Warum Gnade mehr ist als ein Wellness-Angebot. P&S. «Das Magazin für Psychotherapie & Seelsorge» 2010, Nr. 2, 37-39.
    Das Ich stirbt in ein Du hinein. Beobachtungen aus der Sterbebegleitung. Interview mit Andreas Schwendener. «Kirchenbote der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen» 58:11(2009), 3-4.
    Erlösung – leeres Wort oder Mysterium? Wie kann Jesus Christus, der vor 2000 Jahren gestorben ist, heutige Menschen aus ihrer Schuld befreien? «St. Galler Tagblatt» (2009, 11. Apr.), 10.
    [Besprechung des Buches «Von Gott verlassen? Das Markusevangelium als Kommunikationsangebot für bedrängte Christen», von Wolfgang Fritzen]. «Theologische Revue 105»:4(2009), 299-300.
    Heilmittel Spiritualität? Zwischen Spitalpsychologie und Spitalseelsorge. «Schweizerische Kirchenzeitung 176» (2008), 820-826.
    Was ist gutes Sterben? «Neue Zürcher Zeitung» 2008, 20. März, 19.
    Erfahrungen an der Grenze des Erfahrbaren – Spiritualität und das Medium Musik. «Musiktherapeutische Umschau 28»:3 (2007), 205-216.
    Gotteserfahrung in Leid und Sterben. Megatrend Spiritualität oder Erfahrung mit Gott? «Diakonia 37»:6 (2006), 426-430.
    Wieviel Psycho braucht die Seelsorge? Psychotherapie und/oder Seelsorge in der Arbeit mit Schwerkranken und Sterbenden. «Diakonia 34»:4 (2003), 259-266.
    Psychotherapeutisch orientierte Musiktherapie im Latenzalter. «Musiktherapie» 20 (1992) Nov., 11-29.


    Audio und Video

    Audio- und Audiovisuelle Medien siehe Therapie, Sterbebegleitung und Spiritualität.



    Kantonspital St. Gallen

    Weitere Informationen unter www.kssg.ch/onkologie/



    nach oben / zum Seitenanfang
    © by Monika Renz. Alle Rechte vorbehalten. Impressum und Datenschutz. Handcrafted in Switzerland by
    Art of Work Webhosting & Design GmbH